Thema: Ausstellung "Wirtschaftspotenziale der Äußeren Neustadt"

Fakten, Fakten, Fakten

 
Ein Teil der Ausstellungstafeln im Technischen Rathaus

Im Technischen Rathaus ist zurzeit eine kleine Ausstellung zu wirtschaftlichen Potenzialen der Äußeren Neustadt zu sehen. Auf zehn Schautafeln werden vor allem Statistiken dargestellt, die die Entwicklung im Sanierungsgebiet, Zufriedenheit der Anwohner und Gewerbetreibenden und deren Probleme dargestellt.
So erfährt man, dass die Äußere Neustadt mit 10.424 Einwohnern pro Quadratkilometer die zweithöchste Bevölkerungsdichte aller Dresdner Stadtteile aufweist. Spitzenreiter ist sie beim Altersdurchschnitt (32,8 Jahre gegenüber 42,9 in ganz Dresden), beim Bildungsstand (35% der Einwohner haben Hochschulabschluss, 26,9% sind Studenten) und beim Anteil der Single-Haushalte. Nur jeder zehnte ist älter als 60, im übrigen Stadtgebiet ist es jeder Vierte. Überdurchschnittlich sind auch der Anteil Alleinerziehender, der Wohngemeinschaften und der hier wohnenden Ausländer.
Zentraler Bestandteil der Ausstellung ist die wirtschaftliche Entwicklung in den letzten Jahren. Die Anzahl der ansässigen Firmen hat sich seit 1993 (468) fast verdoppelt (877). Als Standortvorteile gaben die meisten Gewerbetreibenden die gute Verkehrsanbindung, die Vielschichtigkeit und das Image des Viertels an (für Banken und Versicherungen eher ein Nachteil). Negativ wurden die Parkplatzsituation, Ordnung und Sauberkeit sowie die Verkehrsituation bewertet. Das waren in der selben Reihenfolge auch die von den Anwohnern am häufigsten genannten Probleme.
Etwa 45% der Kundschaft in den Neustädter Kneipen, Läden, Galerien und Kultureinrichtungen sind "Einheimische". Die Betreiber erhoffen sich daher durch verstärkte Werbung und größere Veranstaltungen mehr Zulauf von anderen Dresdnern und Touristen.
Ende 2002 waren etwa vier Fünftel aller Wohnungen in der Äußeren Neustadt saniert, es lagen aber nur etwa ¼ im "wohngeldfähigen Mietpreissegment".
Für die Ausstellung wurde im August 2002 etwa jedes fünfte Unternehmen befragt und Daten der Kommunalen Statistik einbezogen.

Die Ausstellung ist bis zum 31. Oktober im Foyer des Technischen Rathauses, Hamburger Straße 19, Montag und Mittwoch von 8 bis 16 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr zu sehen.

Text u. Foto: Falk Hensel

Lesen Sie dazu auch unsere Neustadt-Kolumne


zurück

 

Copyright 2001 Dresden Neustadt Online * Stand: 11.10.2003