Neustädter Straßennamen

Olbrichtplatz
Albertstadt

1879 Königsplatz
nach 1945 Nordplatz
1951 Dr.-Kurt-Fischer-Platz
1991 Olbrichtplatz

 

Friedrich Olbricht (geb. 4.10.1888 in Leisnig, hingerichtet 20.7.1944 in Berlin) war maßgeblich an dem mißglückten Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 beteiligt. Zuletzt im Rang eines Infanterie-Generals, vollzog sich seine militärische Laufbahn vor allem in der Dresdner Garnison.


Der Olbrichtplatz mit Blick zum Militärhistorischen Museum. Zu DDR-Zeiten hieß der Platz nach dem kommunistischen Politiker Kurt Fischer (1900-1950).

Quellen: "Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens" von A. Hantzsch, Dresden 1905, Internet

zurück

 

 

Copyright 2001 Dresden Neustadt Online * Stand: 25.07.2004