Neustädter Straßennamen

Köpckestraße
Innere Neustadt

1550 Erste Erwähnung als Clostergasse, später Große Klostergasse (westlich der Wiesentorstraße)
1894 Asterstraße (östlich der Wiesentorstraße)
1946 Köpckestraße*
 

Claus Köpcke (1831-1911) war ein sächsischer Brückenbauingenieur und entwarf u.a. das "Blaue Wunder" in Loschwitz. Weitere Verdienste erwarb er sich beim Bau verschiedener Eisenbahnbrücken und bei der Umgestaltung der Dresdner Bahnanlagen gegen Ende des 19. Jahrhunderts.


Blick aus Richtung Neustädter Markt zum Carolaplatz

*) Mit dem in den siebziger Jahren erfolgten Straßenausbau bekam auch die heutige Große Meißner Straße den Namen Köpckestraße. Die Rückbenennung erfolgte 1991.

Quellen: "Das Namenbuch der Straßen und Plätze im 26er Ring", herausgegeben vom Stadtmuseum Dresden

zurück

 

Copyright 2001 Dresden Neustadt Online * Stand: 16.03.2003