Neustädter Straßennamen

Hans-Oster-Straße
Albertstadt

1897 Schimpffstraße bzw. Arsenalstraße (südlich bzw. nördlich der heutigen Stauffenbergallee)
1945 Tollerstraße
1954 Zur Stadthalle
1993 Hans-Oster-Straße

 

Hans Oster (geb. 1887 in Dresden, hingerichtet am 9. April 1945 im KZ Flossenbürg) war als ranghoher Militär in der Deutschen Wehrmacht maßgeblich an den Umsturzplänen vom 20. Juli 1944 beteiligt. Bei einem Erfolg des Unternehmens sollte er deutscher Reichskriegspräsident werden.


Blick von der Tannenstraße Richtung Norden. Der südliche Teil der heutigen Hans-Oster-Straße gehörte bis 1994 zum Kasernenbereich der hier stationierten sowjetischen Truppen

Quellen: Straßen- und Tiefbauamt, www.dhm.de

zurück

 

 

Copyright 2001 Dresden Neustadt Online * Stand: 24.08.2003