Neustädter Straßennamen

Bischofsplatz
Leipziger Vorstadt

1892 Bischofsplatz

 

Der Bischofsplatz erhielt seinen Namen in Anlehnung an den schon seit mehreren hundert Jahren hier vorbeiführenden "Bischofsweg", den die Meißner Bischöfe einst als Verbindung zu ihrer als Nebensitz dienenden Burg Stolpen anlegen ließen.


Blick von der Einmündung der Hechtstraße Richtung Osten. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts ist der Bischofsplatz durch den Damm der nach Leipzig und Berlin führenden Eisenbahntrasse (im Bildvordergrund als Schatten sichtbar) zweigeteilt.

Quellen: "Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens" von A. Hantzsch, Dresden 1905

zurück

 

 

Copyright 2001 Dresden Neustadt Online * Stand: 01.09.2004