Neustädter Straßennamen

Am Schwarzen Tor
Innere Neustadt

1897 Rabenhorststraße
1946 Am Schwarzen Tor

 

Das Schwarze Tor - auch Lausitzer oder später Bautzner Tor genannt - war neben dem Leipziger Tor (am heutigen Palaisplatz) eines der zwei Haupttore der Festung Altendresden. Es wurde nach der Entfestigung Dresdens im Jahre 1812 abgebrochen.


Blick von der Hospitalstraße Richtung Albertstraße. Der ursprüngliche Straßenname erinnerte an den ehemaligen sächsischen Kriegsminister Bernhard von Rabenhorst (1801-1873).

Quellen: "Das Namenbuch der Straßen und Plätze im 26er Ring", herausgegeben vom Stadtmuseum Dresden

zurück

 

 

Copyright 2001 Dresden Neustadt Online * Stand: 19.07.2004