Neustädter Straßennamen

Alaunplatz
Äußere Neustadt

Ende des 18. Jh. An der Dresdner Haide
1830 Exerzierplatz
1862 Alaunplatz
1955 Platz der Thälmannpioniere
1990 Alaunplatz

 

Der Alaunplatz erhielt seinen Namen nach der an seinem südwestlichen Ende einst gelegenen Alaunflusssiederei. Entstanden ist der Platz in seiner heutigen Größe als Exerziergelände für die Soldaten der Neustädter Kasernen.


Der Alaunplatz mit Blick Richtung Norden. Die Umgestaltung zur Grünanlage und gleichzeitige Umbenennung erfolgte zu DDR-Zeiten aus Anlaß des II. Pioniertreffens in Dresden.

Quellen: H. Strehlow: Dresdner Plätze

zurück

 

 

Copyright 2001 Dresden Neustadt Online * Stand: 09.10.2004