Thema: Neue Marktsatzung für Dresden

Kein Markt am Albertplatz

 
Der Platz ist da, nur das Leben fehlt: Der südliche Bereich des Albertplatzes am nördlichen Ende der Hauptstraße

Die Lage stimmt und der Platz ist da. Dennoch wird es keinen Markt am Albertplatz geben. So sieht es jedenfalls die "Jahr- und Spezialmarktsatzung der Landeshauptstadt Dresden" vor, in der als Flächen für die sogenannten "Thematischen Märkte" in der Neustadt nur der Neustädter Markt und der Platz an der Dreikönigskirche ausgewiesen sind. Lediglich zur Adventszeit darf für den Weihnachtsmarkt auf der Hauptstraße auch der südliche Bereich des Albertplatzes mit genutzt werden. Das ist zuwenig, meinte der Ortsbeirat Neustadt. Er setzte sich für den zusätzlichen Marktstandort an der Nahtstelle zwischen der Inneren und der Äußeren Neustadt ein. Zumal die Umgestaltung des Platzes auch unter dem Aspekt einer künftigen Nutzung für Veranstaltungen erfolgte. Doch bei der Abteilung Marktwesen im Amt für Wirtschaftsförderung zeigte man sich skeptisch. Die ablehnende Haltung wurde mit Zweifeln an dem tatsächlichen Bedarf sowie den fehlenden technischen Voraussetzungen begründet. Dementsprechend ist dann auch die neue Satzung vom Stadtrat in seiner Sitzung am 1. Juli ohne weitere Änderungen beschlossen worden. Und auf dem Albertplatz bleibt es weiterhin leer ...


zurück

 

Copyright 2001 Dresden Neustadt Online * Stand: 04.08.2004