Thema: Verabschiedung des Neustädter Ortsamtsleiters

Viel Freund, viel Feind

 
Dr. Manfred Künzel vor dem Parkhaus Metzer Straße. - Den Parkhäusern in der Dresdner Neustadt widmete der Ortsamtsleiter während seiner Amtszeit besondere Aufmerksamkeit.

Er hat die Neustadt verinnerlicht. Dabei war es eher ein Zufall, der den Wissenschaftler Dr. Manfred Künzel im Zuge seiner politischen Aktivitäten zur Wendezeit 1991 den Posten als Leiter des neu gegründeten Ortsamtes Neustadt einbrachte. Das Stadtviertel kannte er - abgesehen von einigen Schuljahren in der Glacisstraße - bis dahin nur soweit, wie er es auf seinem tagtäglichen Arbeitsweg von der Prohliser Wohnung zum ZMD, dem "Zentrum für Mikroelektronik Dresden" in Klotzsche wahrgenommen hatte. Vor allem aber sah er den sichtbaren Verfall, weshalb Dr. Künzel in seiner späteren Funktion als Ortsamtsleiter besonders und immer wieder um finanzkräftige Investoren für das Gebiet warb. Deren Bauprojekte unterstützte er, mitunter auch, wie im Falle des abgerissenen "Aktiv" gegenüber der Schauburg oder bei dem Bürokomplex an der Louisenstraße Ecke Königsbrücker, gegen den Widerstand von Anwohnern der Neustadt. Zu der nach 1990 ins Licht der Öffentlichkeit gerückten "Subkultur" und dem daraus entstandenen "Szeneviertel" Äußere Neustadt blieb der Ortsamtsleiter immer ein wenig auf Distanz. Wohl deshalb finden sich seine Protegisten auch eher bei den verschiedenen Neustädter Gewerbevereinen als bei den Bürgerinitiativen, wie z.B. der Interessengemeinschaft Äußere Neustadt. Dennoch ist sein Bemühen, einen Konsens zwischen den verschiedenen Interessengruppen in der Neustadt zu finden, eine Tatsache, die die Arbeit von Dr. Manfred Künzel - vor allem auch als Leiter des Ortsbeirates - in Erinnerung bleiben läßt. Und wenn in eben diesem Ortsbeirat heute nicht mehr die konservativen Kräfte, sondern die Vertreter der Bündnisgrünen dominieren, so spiegelt das zum einen die Veränderungen in der Neustadt wider, als es zum anderen vielleicht auch ein guter Zeitpunkt ist für jemanden, der seine politischen Wurzeln ausgerechnet bei der DSU hat, aufzuhören.

Sein Engagement für die Neustadt will Dr. Manfred Künzel auch nach seiner Pensionierung in verschiedenen Gremien fortführen. Wir wünschen ihm dafür alles Gute!


Foto: Stadtteilzeitung "Die Neustadt"


zurück

 

Copyright 2001 Dresden Neustadt Online * Stand: 10.05.2005