Thema: Ausflugslokale in der Dresdner Heide

Wenig Nass für trockene Kehlen

Zu einer Wanderung gehört normalerweise auch die Möglichkeit zur gemütlichen Einkehr. In der Dresdner Heide ist das allerdings nicht so einfach.


Hofewiese 2003
 

Erste Station: Hofewiese. Zwar hängt noch das große Schild über dem Eingang, aber ansonsten ist von Betriebsamkeit keine Spur. Besucher zieht allenfalls der benachbarte Reiterhof an. Dabei gehörte der seit 1877 bestehende Ausschank an der Hofewiese einst zu den beliebten Ausflugszielen in der Heide. Im Jahre 2000 wurde er geschlossen, seitdem wird ein neuer Betreiber gesucht. Da eine Wiedereröffnung aber mit einer umfassenden Sanierung der baulichen Anlagen verbunden ist, konnte bisher kein Interessent mit einem finanzierungsfähigem Konzept gefunden werden.

Zweite Station: Heidemühle. Direkt an der Radeberger Straße in der Mitte der Dresdner Heide gelegen, macht auch dieses Ausflugslokal einen eher verlassenen Eindruck. Die 1843 eröffnete Gaststätte wurde nach einem Brand im Jahre 1880 durch den noch heute existierenden Neubau im sog. "Schweizerstil" ersetzt. Zu DDR-Zeiten u.a. als Betriebsferienheim und Kinderferienlager genutzt, stehen Hotel und Gaststätte seit 1995 leer.

 

Imbißstand gegenüber der Heidemühle

Ersatzweise soll gegenüber der Heidemühle ein ehemaliges Nebengebäude zu einer Schänke mit Biergarten umgebaut werden. Das Vorhaben entwickelt sich zwar äußerst zäh, doch wenigstens kann man sich an einem provsorisch eingerichteten Imbißstand mit dem Nötigsten verpflegen.

Dritte Station: Das Fischhaus. Was bei der Hofewiese und Heidemühle vorerst noch Wunschdenken bleibt, ist beim Fischhaus bereits Realität. Die älteste der drei Heide-Restaurationen (Ausschankrecht seit 1650) wird seit dem Jahre 2000 wieder bewirtschaftet. Das auf Vordermann gebrachte Etablissement umfaßt neben Gaststätte und Biergarten auch einen Hotelbetrieb. Allerdings befindet sich das Fischhaus im Albertpark schon am Rand der Heide, und steht damit eher am Anfang oder am Ende einer Heidetour.


zurück

 

Copyright 2001 Dresden Neustadt Online * Stand: 08.09.2003