Thema: Bebauungsplan Kamenzer / Görlitzer Straße

Straße ja - Weg nein

Das von der Görlitzer, Sebnitzer, Kamenzer und Louisenstraße umschlossene Häuserkarree stellt auf Grund seiner Größe durchaus eine Barriere in der Äußeren Neustadt dar. Von Seiten der Stadtverwaltung gibt es darum schon seit längerem Pläne, den Blockinnenbereich zu öffnen. Kern des Vorhabens ist die Anlage einer Straße, die von der Görlitzer Straße hufeisenförmig durch das Quartier führen und die Erschließung der Gewerbebetriebe in den Höfen verbessern soll. Ein zweiter Schwerpunkt liegt in der Herstellung einer fußläufigen Verbindung zwischen der Görlitzer und der Kamenzer Straße, am Kinderzoo "Panama" vorbei. So zumindest war der Stand Ende Januar 2002.

 
Die Baracke aus DDR-Zeiten wird bleiben (links im Bild); die Straße deshalb verlegt

Bei der Ortsbeiratssitzung am 11. Juni diesen Jahres wurden die Planungen erneut vorgestellt, allerdings mit einigen Einschränkungen. Der Verlauf der Erschließungsstraße mußte im nördlichen Bereich geändert werden, da der ursprünglich vorgesehene Abriß einer Produktionsbaracke wegen des Einspruchs des Eigentümers nicht möglich ist. Damit mußte auch die Option auf eine mögliche Verbindung zur Sebnitzer Straße aufgegeben werden, da sie ebenfalls über das Gelände dieser Firma führen würde.

Weit gravierender wirkt sich jedoch der Verzicht auf den durchgehenden Fußweg zwischen der Görlitzer und Kamenzer Straße aus. Gebaut werden soll er nur noch bis zum Panama, und von dort über das Grundstück der geplanten Tiefgarage zur Louisenstraße führen. Eine Durchbindung zur Kamenzer Straße scheiterte am Widerstand einiger Anwohner und Hauseigentümer, die dadurch ihre Privatsphäre beeinträchtigt sehen. Eine effektive Blockdurchquerung und eine der wesentlichen Zielsetzungen der Planungen sind damit natürlich nicht mehr gegeben.

Und nicht alle Anwohner der Kamenzer sind dieser Meinung. Denn was die befürchtete Lärmbelästigung angeht, möcht man lieber auf die Straße, als auf den Fußweg verzichten. Doch der Ortsbeirat Neustadt sprach sich mit knapper Mehrheit für die Planungen in ihrer jetzigen Form aus.


zurück

 

Copyright 2001 Dresden Neustadt Online * Stand: 23.06.2003